Das Badezimmer als Wohlfühloase

Das Badezimmer wird in den eigenen vier Wänden immer mehr zum ganz persönlichen Wohlfühlort. Die Wahl der richtigen Badezimmer Möbel macht daher neben dem Design und den Accessoires einen wichtigen Anteil beim Gestalten des Raums aus. Um das Bad so zu gestalten, dass man sich darin wirklich richtig entspannen kann, ist es notwendig, das Platzangebot kritisch zu prüfen. Je weniger Raum vorhanden ist, desto sorgfältiger muss man planen, welches Badmöbel wo am besten aufgehoben ist. Ein aufgeräumter Eindruck ist wichtig, daher sollten genügend Möglichkeiten vorhanden sein, damit Tuben, Tiegel und andere Utensilien möglichst unsichtbar aufbewahrt werden können.

Die richtigen Badezimmer Möbel finden

Die Größe der Möbel spielt eine wichtige Rolle. Sind sie zu groß, wirkt das Bad sehr rasch vollgestellt. Sind die Möbel zu klein, kann es sein, dass man sich verloren vorkommt – abgesehen davon, dass der Stauraum fehlt. Gerade kleine Bäder müssen aus diesem Grund sorgfältig vermessen und geplant werden. Hilfreich sind beispielsweise Unterschränke fürs Handwaschbecken, die sich mit normal großen Badezimmer Möbeln kombinieren lassen. Aber auch Möbelstücke mit mehreren Funktionen eignen sich gut fürs kleine Bad: Spiegelschränke, die Stauraum bieten, sind ebenso geeignet wie Badezimmermöbel, die gleichzeitig Sitzgelegenheit und Platz für Handtücher und andere Badartikel zur Verfügung stellen.

Badmöbel für kleine Bäder

Hat man am Boden wenig Platz, bieten sich Badmöbel an, die man an den Wänden anbringen kann. Kleine Hängeschränke beispielsweise lassen sich gut über der Toilette anbringen. Die Ecken des Bades lassen sich am besten mit schlanken, hohen Schränken nutzen, die wenig Stellfläche benötigen. Kleine Regale finden beispielsweise über der Tür oder oberhalb von Sanitäranlagen Platz. Verstellbare Ablagen, Fächer, Schubladen oder Halterungen sorgen einfach und effizient dafür, dass die Ordnung gewahrt bleibt. Wichtig ist eine sorgfältige Vorbereitung, am besten mit einem Badplaner. Je ausgeklügelter die Lösung ist, desto aufgeräumter wirkt das Bad.

Design, Möbel und Accessoires

In den letzten Jahren ist das Angebot im Bereich Badezimmermöbel sprunghaft nach oben gegangen: Möbel aus Wasserhyazinthe oder Holz finden sehr häufig Verwendung, aber auch das eine oder andere Designerstück ist zu finden. Wichtig ist auf jeden Fall, dass das Design, die Sanitäranlagen und die Badmöbel aufeinander abgestimmt werden, damit es harmonisch wirkt. Entsprechende Accessoires verleihen dem Bad eine persönliche Note. Es müssen aber nicht nur Möbel sein, die fürs Bad gedacht sind. Auch andere Möbel können gute Badezimmermöbel abgeben. Wichtig ist allerdings, darauf zu achten, dass diese Möbel Feuchtigkeit vertragen. Sie sollten daher entsprechend behandelt werden, ehe sie im Bad aufgestellt werden.

Zurück nach oben