Entspannen mit allen Sinnen

Das Bad im eigenen Whirlpool stellt besonders nach einem anstrengenden Tag unbestreitbar eine einfache Methode dar, die verspannten Muskeln zu lockern und sich im warmen Wasser zu entspannen. Mit dem richtigen Badezusatz für den Whirlpool kann man allerdings auch etwas für seine Sinne tun. Die Aromatherapie macht sich dies zunutze und setzt gezielt auf den Einsatz verschiedener Düfte. Der richtige Whirlpool Badezusatz kann also dabei helfen, den wohltuenden Effekt des Bades noch zu verstärken. Aus diesem Grund gibt es eine ganze Palette an Pflege- und Wellnessprodukten, die für die passsende Stimmung sorgen. Whirlpool Badezusätze werden dafür in ziemlich vielen unterschiedlichen Duftrichtungen angeboten. Angefangen bei erdigen oder blumigen Duftrichtungen bis hin zu exotischen oder fruchtigen Duftnoten ist alles zu haben.

Badezusätze für den Whirlpool – was ist zu beachten?

Badezusätze für den Whirlpool müssen im Vergleich zu gewöhnlichen Badezusätzen allerdings einige Bedingungen erfüllen, damit der Badespaß nicht innerhalb kürzester Zeit einer Ernüchterung weicht. Nicht jeder Badezusatz ist für jeden Whirlpool geeignet! Schaumbäder beispielsweise sind absolut unbrauchbar, weil das sprudelnde Wasser des Pools den Schaum-Effekt verstärkt. Auf den Kauf von öligen und fettenden Zusätzen sollte man ebenfalls verzichten. Die Rückstände dieser Zusätze im Wasser sorgen nur dafür, dass die Düsen des Pools langsam, aber sicher verstopfen.

Welcher Whirlpool Badezusatz eignet sich am besten?

Badesalze sind unter diesem Gesichtspunkt des Reinigens besser geeignet. Man sollte aber auch hier darauf achten, dass die Kristalle sich wirklich vollständig im Wasser auflösen, ehe man sie zum Baden verwendet. Gute Whirlpool Badesätze verzichten außerdem auf Farb- oder Zusatzstoffe, die sich entweder auf der Haut oder auf der Oberfläche des Pools ablagern können. Mit der Zeit kann dies zu hartnäckigen Verschmutzungen und Verfärbungen führen, die im Extremfall das Material angreifen können. Da mittlerweile ziemliche viele unterschiedliche Badezusätze für den Whirlpool angeboten werden, ist ein Blick auf verschiedene Kundenbewertungen nicht verkehrt, um den richtigen Zusatz zu finden.

Selbstgemachte Whirlpool Badezusätze

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte beim Whirlpool Badezusatz am besten auf Kräutermischungen zurückgreifen, die man beispielsweise in einem Teenetz ins Wasser gibt. Auf diese Weise kann man relativ einfach sicherstellen, dass keine Überreste der Duftmischung in die Rohrleitungen des Whirlpools geraten. Eine andere Möglichkeit ist Milch, da sie nur einen geringen Fettanteil hat. Schon die alten Ägypter setzten auf diesen einfachen Badezusatz, um etwas für ihre Schönheit zu tun. Ganz gleich wofür man sich letztendlich entscheidet: Der Whirlpool muss bei regelmäßigem Einsatz von Badezusätzen sorgfältig gereinigt werden, um möglichst lange seine Freude beim Baden zu haben.