Wasseraufbereitung

AquaChek Spa - 6 in 1 Messstreifen

€24,20 statt €26,90

HINWEISE:

Farbindikatoren zeigen folgende wichtige Wasserwerte:

  • Chlorgehalt (gesamtes Chlor)
  • Chlorgehalt (freies Chlor)
  • Bromgehalt
  • pH-Wert
  • Alkalinität (Pufferfunktion für den pH-Wert)
  • Gesamthärte (in ppm)

Aussagekräftige Ergebnisse erhalten Sie nur, wenn die Teststreifen mindestens 30 cm unter der Wasseroberfläche ruhig für rund 3 Sekunden durch das Wasser gezogen und danach nicht abgeschüttelt werden. Der Farbvergleich sollte innerhalb von 15 Sekunden erfolgen.

Schließen Sie die Verpackung – Tageslicht kann die Farbindikatoren negativ beinflussen.

WICHTIG:

Gesamthärte des Ausgangswassers muß bei jeder Erstbefüllung definiert werden - erst wenn fest steht ob das Wasser "weich", "mittel" oder "hart" ist kann die Wasseraufbereitung entsprechend vorgenommen werden. Die Angabe erfolgt in ppm: 17,8 ppm = 0,178 mmol/l = 1 dH.

Alkalinität MUSS im richtigen, angegebenen Bereich liegen, da sonst die ablesbaren pH-Wert Angaben NICHT stimmen! Also immer zu erst die Alkalinität überprüfen – wenn passend kann im Anschluß der pH-Wert abgelesen werden. Ein korrekter pH-Wert ist der wichtigste Indikator für eine perfekte Wasserqualität!

Chlorgehalt wird und soll immer bei „Null“ liegen – sofern nicht gerade eine Stoßchlorierung vorgenommen wurde – da die Ozondesinfektion unserer Whirlpools für eine Dauerentkeimung zuständig ist.!

Chlor allgemein:
Wenn Sie das frische Wasser im Whirlpool erstmals chlorieren liegt das gesamte Chlor als „freies Chlor“ vor. Das Wasser ist klar und riecht fast nicht nach Chlor. Bei der Reaktion des Chlor mit Schmutzstoffen, Organismen etc. entsteht ein Abfallprodukt. Dieses Abfallprodukt ist das „gebundene Chlor“. Je höher der Anteil des gebundenen Chlors im Wasser wird, desto mehr fängt das Wasser an nach Chlor zu riechen und die Augen werden gereizt. Viele Benutzer reduzieren jetzt die Chlorzugabe weil ja augenscheinlich genug Chlor im Wasser ist. Das Wasser trübt sich ein und fängt an zu riechen.

Auch ein Test mit den meisten Teststreifen bestätigt einen ausreichenden Chloranteil im Wasser, wobei diese Teststreifen immer den Gesamtchloranteil (also gebundenes Chlor und freies Chlor) zusammen messen. Laut Teststreifen kann deshalb der Chlorgehalt bei 2 ppm liegen. Eigentlich genug Chlor und das Wasser ist trotzdem trüb. Was Sie nicht wissen können: Wie hoch ist der Anteil des gebundenen Chlors und wie hoch ist der Anteil des freien Chlors (der Anteil des gebundenen Chlors sollte nicht über 0,3 ppm – der Anteil des freien Chlors sollte zwischen 1,0 und 3,0 ppm liegen).

Die Beseitigung des gebundenen Chlors passiert über eine Schockbehandlung. Bei einer Schockbehandlung wird das gebundene Chlor „verbrannt“. Dieser Vorgang wird Superoxidation genannt. Sie können dafür das anorganisches Chlor HTH™-Spa ChlorShock oder Refresh nehmen.

Packungsinhalt: 50 Stk

Beliebteste Wellness-Anlagen aus unserem Sortiment