Indoor- oder Outdoor-Whirlpool?

Whirlpools sind flexibel: Viele Modelle eignen sich dafür, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich aufgestellt werden. Hat man sich dafür entschieden, seinen Pool als Außenwhirlpool zu nutzen, gilt es einige Dinge zu beachten. Steht der Pool im Freien, ist er deutlich mehr der Witterung ausgesetzt als ein Modell, das geschützt im Haus steht. Um einen Whirlpool outdoor zu betreiben, bedarf es allerdings nicht viel: Feste sanitäre Anschlüsse sind in der Regel nicht notwendig, da der Outdoor Whirlpool mit einem ganz normalen Gartenschlauch mit Wasser befüllt werden kann. Pumpe und Heizung jedoch benötigen Strom, daher ist ein passender Stromanschluss in der Nähe des Aufstellortes unbedingt notwendig.

Voraussetzungen

Möchte man seinen Whirlpool outdoor aufstellen, sind ein paar Dinge zu bedenken, um sich für den richtigen Stellplatz zu entscheiden. Die Entfernung des Pools zum Haus ist ein solcher Faktor: Verständlicherweise ist es vor allem im Winter angenehmer, einen kürzeren Weg zum Wasser zurückzulegen, jedoch spielt der Wärmeverlust des Wassers gerade in der kalten Jahreszeit eine gewichtige Rolle. Jeder, der schon einmal einen Swimmingpool gereinigt hat, kennt außerdem das Problem: Blätter, Samen oder Gras werden vom Wind immer wieder ins Wasser befördert. Der Whirlpool sollte außen also eher an einem windgeschützten Platz und nicht direkt unter Bäumen aufgestellt werden. Wer außerdem keinen Wert darauf legt, beim Baden Zuschauer zu haben, sollte einen Platz wählen, wo der Pool keinen neugierigen Blicken ausgesetzt ist. Nutzt man den Außenwhirlpool häufig, ist außerdem die Frage der Geräuschentwicklung während des Betriebs zu klären.

Stellfläche

Für die Stellfläche eignet sich eigentlich jeder Boden, der fest, eben und statisch dafür geeignet ist. Ob man den Outdoor Whirlpool entweder normal aufstellt, teilversenkt oder ganz in den Boden einlässt, bleibt dabei dem persönlichen Geschmack überlassen. Wichtig ist, diese Entscheidung vor dem Kauf des Pools zu treffen, um rechtzeitig Vorbereitungen für die Anlieferung zu treffen. Außenwhirlpools werden in der Regel nämlich von einem Kran an den gewünschten Platz gestellt, dafür braucht es ebenfalls Platz.

Reinigung

Reinigung und Pflege sind unumgänglich, um an seinem Pool möglichst lang eine Freude beim Baden zu haben. Die Pflege des Wassers mit entsprechenden Chemikalien stellt bei einem Whirlpool außen selbstverständlich das wichtigste dar, aber auch die restlichen Anteile des Pools benötigen immer wieder eine Kontrolle und eine Säuberung. Die Filter lassen sich beispielsweise mit passenden Konzentraten reinigen, während Polster, Skimmerdeckel und herausnehmbare Kunststoff-Düsen mit einem einfachen Sprühreiniger bei einem Whirlpool außen gesäubert werden können.

Zurück nach oben